Food & Health
Kantinentest

„Der Mensch ist, was er isst.“

LUDWIG FEUERBACH

Die 2017 gegründete Plattform Food & Health e. V. versteht sich als Denkfabrik, Initiator und Begleiter für eine Verbesserung der Lebensmittelqualität. Vor diesem Hintergrund verbindet sie bewussten Genuss, Gesundheit und Verantwortung mit einem besonderen Augenmerk auf die Gemeinschaftsgastronomie.

Kantinentest

Die Teilnehmer werden auf Basis der Anzahl an verköstigten Mitarbeitern pro Tag in Gruppen unterteilt. In jeder Größe werden hierbei die Top 5 der Gesamtbewertung sowie in den Food & Health-Kategorien Genuss, Verantwortung und Gesundheit ausgelobt. Der deutschlandweit erste „Kantinentest“ von Food & Health hat das Ziel, diese Themen in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken sowie diese gesellschaftliche Entwicklung weiter voranzutreiben und zu fördern. Zukunftsweisende Beispiele werden vorgestellt und gezeigt, wie diese auch in größerer Zahl möglich und wirtschaftlich realisierbar sind.

Gesamtsieger aus allen Kategorien

Bis 750 Essen pro Tag

1. Platz

engelbert strauss
GmbH & Co.KG

Biebergemünd

Leuchtturm

Leuchtturm

Kulinarische Events und eigener Wellnessbereich als ergänzender Wohlfühlfaktor

Weitere Platzierungen

2. Platz

Brainlab AG

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Wohlfühlkonzept mit Betriebsrestaurant als zentraler Punkt

3. Platz

PERI GmbH

Weißenhorn

Leuchtturm

Leuchtturm

Das Betriebsrestaurant als Herzstück der Firmenzentrale

4. Platz

Union Investment
Privatfonds GmbH

Frankfurt

Leuchtturm

Leuchtturm

Vielfältige Aktionen zum Klimaschutz und zu Müllvermeidung im Betriebsrestaurant

5. Platz

OLYMP Bezner KG

Bietigheim-Bissingen

Leuchtturm

Leuchtturm

Verzicht auf frittierte Gerichte

Bis 1500 Essen pro Tag

1. Platz

WAGO Kontakttechnik
GmbH & Co.KG

Minden

Leuchtturm

Leuchtturm

Eigene hochwertige Konditorei mit täglich frischen Kuchen, Gebäck, Pralinen und Brot

Weitere Platzierungen

2. Platz

Allianz Deutschland AG

Unterföhring

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement für Fleisch aus artgerechter Haltung

3. Platz

WMF group GmbH

Geislingen/Steige

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfassende Umsetzung des Nose-to-tail-Konzepts

4. Platz

Vector Informatik GmbH

Stuttgart

Leuchtturm

Leuchtturm

Großes Küchenteam sorgt für ultimative Frische und hohen Grad an Handwerklichkeit

5. Platz

BASF Coatings GmbH

Münster

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfangreiche Ansätze zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter

Ab 1500 Essen pro Tag

1. Platz

Boehringer Ingelheim
Pharma GmbH & Co.KG

Ingelheim/Rhein

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement im Bereich Gesundheit und Verantwortung mit sozialen Projekten

Weitere Platzierungen

2. Platz

Siemens Healthcare GmbH

Forchheim

Leuchtturm

Leuchtturm

Vorbildliches Nachhaltigkeitskonzept mit eigenen Qualitätsstandards

3. Platz

R+V Allgemeine
Versicherung AG

Wiesbaden

Leuchtturm

Leuchtturm

Hohe gastronomische Qualität durch ausgebildete Fachkräfte

4. Platz

Versicherungskammer
Bayern

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfangreiches Konzept zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter

5. Platz

BASF SE

Ludwigshafen

Leuchtturm

Leuchtturm

Kreative Förderung fleischloser und -reduzierter Gerichte

Hier finden Sie gesamte die Liste der Top 50-Teilnehmer aus dem Jahre 2020: Top50-Kantinentest-2020.pdf

Sieger in der Kategorie „Genuss“

Bis 750 Essen pro Tag

1. Platz

Brainlab AG

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Wohlfühlkonzept mit Betriebsrestaurant als zentraler Punkt

Weitere Platzierungen

2. Platz

engelbert strauss
GmbH & Co.KG

Biebergemünd

Leuchtturm

Leuchtturm

Kulinarische Events und eigener Wellnessbereich als ergänzender Wohlfühlfaktor

3. Platz

fischerwerke
GmbH & Co. KG

Waldachtal

Leuchtturm

Leuchtturm

Mitarbeiterkochkurse mit anschließender Einladung zum Essen mit Kindern und Großeltern

4. Platz

PERI GmbH

Weißenhorn

Leuchtturm

Leuchtturm

Das Betriebsrestaurant als Herzstück der Firmenzentrale

5. Platz

Rotkäppchen-Mumm
Sektkellereien GmbH

Freyburg

Leuchtturm

Leuchtturm

Täglich wechselnde, frische Quiches

Bis 1500 Essen pro Tag

1. Platz

Vector Informatik GmbH

Stuttgart

Leuchtturm

Leuchtturm

Großes Küchenteam sorgt für ultimative Frische und hohen Grad an Handwerklichkeit

Weitere Platzierungen

2. Platz

WAGO Kontakttechnik
GmbH & Co.KG

Minden

Leuchtturm

Leuchtturm

Eigene hochwertige Konditorei mit täglich frischen Kuchen, Gebäck, Pralinen und Brot

3. Platz

WMF group GmbH

Geislingen/Steige

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfassende Umsetzung des Nose-to-tail-Konzepts

4. Platz

Allianz Deutschland AG

Unterföhring

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement für Fleisch aus artgerechter Haltung

5. Platz

Deutsche Bank AG

Berlin

Leuchtturm

Leuchtturm

Öffentliches Restaurant als Teil des Konzepts

Ab 1500 Essen pro Tag

1. Platz

R+V Allgemeine
Versicherung AG

Wiesbaden

Leuchtturm

Leuchtturm

Hohe gastronomische Qualität durch ausgebildete Fachkräfte

Weitere Platzierungen

2. Platz

Siemens Healthcare GmbH

Forchheim

Leuchtturm

Leuchtturm

Vorbildliches Nachhaltigkeitskonzept mit eigenen Qualitätsstandards

3. Platz

BASF SE

Ludwigshafen

Leuchtturm

Leuchtturm

Kreative Förderung fleischloser und -reduzierter Gerichte

4. Platz

Boehringer Ingelheim
Pharma GmbH & Co.KG

Ingelheim/Rhein

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement im Bereich Gesundheit und Verantwortung mit sozialen Projekten

5. Platz

Stadtwerke München GmbH

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Original thailändische Küche versetzt die Gäste in Urlaubsfeeling

Sieger in der Kategorie „Gesundheit“

Bis 750 Essen pro Tag

1. Platz

engelbert strauss
GmbH & Co.KG

Biebergemünd

Leuchtturm

Leuchtturm

Kulinarische Events und eigener Wellnessbereich als ergänzender Wohlfühlfaktor

Weitere Platzierungen

2. Platz

Brainlab AG

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Wohlfühlkonzept mit Betriebsrestaurant als zentraler Punkt

3. Platz

tesa SE

Norderstedt

Leuchtturm

Leuchtturm

Clean Eating-Konzept für die Mitarbeiter

4. Platz

steelcase AG

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Innovatives Gastronmiekonzept mit herausragendem Design

5. Platz

MorphoSys

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Gastronomiekonzept integriert Anregungen der Mitarbeiter

Bis 1500 Essen pro Tag

1. Platz

BASF Coatings GmbH

Münster

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfangreiche Ansätze zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter

Weitere Platzierungen

2. Platz

WAGO Kontakttechnik
GmbH & Co.KG

Minden

Leuchtturm

Leuchtturm

Eigene hochwertige Konditorei mit täglich frischen Kuchen, Gebäck, Pralinen und Brot

3. Platz

Allianz Deutschland AG

Unterföhring

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement für Fleisch aus artgerechter Haltung

4. Platz

Vector Informatik GmbH

Stuttgart

Leuchtturm

Leuchtturm

Großes Küchenteam sorgt für ultimative Frische und hohen Grad an Handwerklichkeit

5. Platz

WMF group GmbH

Geislingen/Steige

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfassende Umsetzung des Nose-to-tail-Konzepts

Ab 1500 Essen pro Tag

1. Platz

Boehringer Ingelheim
Pharma GmbH & Co.KG

Ingelheim/Rhein

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement im Bereich Gesundheit und Verantwortung mit sozialen Projekten

Weitere Platzierungen

2. Platz

Versicherungskammer
Bayern

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfangreiches Konzept zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter

3. Platz

Daimler AG

Untertürkheim

Leuchtturm

Leuchtturm

Ausgeklügeltes System zur Vermeidung von Food Waste

4. Platz

BASF SE

Ludwigshafen

Leuchtturm

Leuchtturm

Kreative Förderung fleischloser und -reduzierter Gerichte

5. Platz

R+V Allgemeine
Versicherung AG

Wiesbaden

Leuchtturm

Leuchtturm

Hohe gastronomische Qualität durch ausgebildete Fachkräfte

Sieger in der Kategorie „Verantwortung“

Bis 750 Essen pro Tag

1. Platz

engelbert strauss
GmbH & Co.KG

Biebergemünd

Leuchtturm

Leuchtturm

Kulinarische Events und eigener Wellnessbereich als ergänzender Wohlfühlfaktor

Weitere Platzierungen

2. Platz

Brainlab AG

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Wohlfühlkonzept mit Betriebsrestaurant als zentraler Punkt

3. Platz

Union Investment
Privatfonds GmbH

Frankfurt

Leuchtturm

Leuchtturm

Vielfältige Aktionen zum Klimaschutz und zu Müllvermeidung im Betriebsrestaurant

4. Platz

PERI GmbH

Weißenhorn

Leuchtturm

Leuchtturm

Das Betriebsrestaurant als Herzstück der Firmenzentrale

5. Platz

OLYMP Bezner KG

Bietigheim-Bissingen

Leuchtturm

Leuchtturm

Verzicht auf frittierte Gerichte

Bis 1500 Essen pro Tag

1. Platz

WMF group GmbH

Geislingen/Steige

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfassende Umsetzung des Nose-to-tail-Konzepts

Weitere Platzierungen

2. Platz

Allianz Deutschland AG

Unterföhring

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement für Fleisch aus artgerechter Haltung

3. Platz

WAGO Kontakttechnik
GmbH & Co.KG

Minden

Leuchtturm

Leuchtturm

Eigene hochwertige Konditorei mit täglich frischen Kuchen, Gebäck, Pralinen und Brot

4. Platz

Siemens AG

Nürnberg

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagiertes Team mit klarer Vision

5. Platz

BASF Coatings GmbH

Münster

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfangreiche Ansätze zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter

Ab 1500 Essen pro Tag

1. Platz

Boehringer Ingelheim
Pharma GmbH & Co.KG

Ingelheim/Rhein

Leuchtturm

Leuchtturm

Engagement im Bereich Gesundheit und Verantwortung mit sozialen Projekten

Weitere Platzierungen

2. Platz

Siemens Healthcare GmbH

Forchheim

Leuchtturm

Leuchtturm

Vorbildliches Nachhaltigkeitskonzept mit eigenen Qualitätsstandards

3. Platz

Versicherungskammer
Bayern

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Umfangreiches Konzept zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter

4. Platz

MAN Truck & Bus SE

München

Leuchtturm

Leuchtturm

Betriebsrestaurant als Kommunikationsplattform für Nachhaltigkeitsthemen

5. Platz

R+V Allgemeine
Versicherung AG

Wiesbaden

Leuchtturm

Leuchtturm

Hohe gastronomische Qualität durch ausgebildete Fachkräfte

Methodik & Auswahl der teilnehmenden Unternehmen

1

1. Anmeldung zur Teilnahme

Die Anmeldung ist ganzjährig über das Formular auf unserer Homepage möglich.

2

2. Registrierung

Zu Beginn eines neuen Kantinentests werden Sie von unserem Team kontaktiert.

3

3. Stufe 1

Speisepläne: Hierfür senden Sie uns bitte drei Wochenspeisepläne aus verschiedenen Quartalen zu. Fragebogen: Außerdem füllen Sie bitte unseren Online-Fragebogen aus. Video: Stellen Sie Ihren Betrieb und Ihr Konzept persönlich in einem 3-minütigen Handy-Video vor. Analyse: Die Wochenspeisepläne sowie der Online-Fragebogen werden individuell durch unsere Jury bewertet. Kriterien dafür sind bspw. Auswahl und Abwechslung, Vielfalt, Ausgewogenheit, Zubereitung, Kreativität, Regionalität & Saisonalität, Frische, Konzept und Einkaufsprinzipien.

4

4. Stufe 2

Auf Basis des Ergebnisses dieser Unterlagen entscheidet sich das Erreichen von Stufe 2. Vor-Ort-Besuch: Die 60 besten Kantinen, die sich für eine Platzierung unter den Top 50 qualifizieren, werden durch unsere Jury besucht. Im rund zweistündigen, persönlichen Gespräch werden noch offene Punkte geklärt. Das Hauptaugenmerk vor Ort liegt auf dem Konzept, der Philosophie und Umsetzung. Kostproben der Gerichte des jeweiligen Tages runden den Gesamteindruck ab. Dieser wird anschließend in einen umfangreichen Bewertungskatalog übertragen. Sonderfall Jahr 2020: Der wichtige Vor-Ort-Besuch wird zum digitalen Zoom-Meeting, da in diesem Jahr durch die gegebenen Vorsichtsmaßnahmen ein Besuch bei allen Betrieben nicht garantiert werden kann.

5

5. Jury-Sitzung

Die Ergebnisse der Analysen sowie die Bewertungen der Vor-Ort-Besuche werden vorgestellt. Die Besuche werden durch die Jury-Mitglieder vorgestellt und diskutiert. Daraus ergeben sich die Top 50 sowie die Ausplatzierungen der Top 5 im Bereich Gesamtwertung, Verantwortung, Genuss und Gesundheit (jeweils in den verschiedenen Größenkategorien).

6

6. Preisverleihung

Die Top 50 Kantinen werden in einer feierlichen Preisverleihung geehrt und die verschiedenen Top 5 Platzierungen gekürt.

7

7. Veröffentlichung der Ergebnisse

Die Liste der Top 50 Kantinen (alphabetisch) sowie die verschiedenen Ausplatzierungen der Top 5 werden durch unseren Medienpartner veröffentlicht und anschließend auf unserer Homepage dargestellt.

Sterne und Siegel

über 90%

Siegel

Diese Betriebsgastronomie zeichnet sich durch ein exzellentes Konzept mit einer zukunftsweisenden Umsetzung in den Bereichen Genuss, Gesundheit und Verantwortung aus. Letzteres entspricht dabei ganz der Grundidee der Nachhaltigkeit, indem es weitere solche Prozesse auslöst und als Leuchtturm für die Zukunft der gesamten Branche steht.

75% – 90%

Siegel

Diese Betriebsgastronomie zeichnet sich durch ein herausragendes Konzept mit einer ganzheitlichen Umsetzung in den Bereichen Genuss, Gesundheit und Verantwortung aus.

50% – 74%

Siegel

Diese Betriebsgastronomie steht für ein ausgezeichnetes Konzept und eine durchgängige Umsetzung in den Bereichen Genuss, Gesundheit und Verantwortung.

30% – 49%

Siegel

Diese Betriebsgastronomie hat eine strukturelle Umsetzung in den Bereichen Genuss, Gesundheit und Verantwortung begonnen.

20% – 29%

Siegel

Diese Betriebsgastronomie zeigt erste Ansätze in den Bereichen Genuss, Gesundheit und Verantwortung.

Grundgedanke

Die Qualität von Lebensmitteln und deren Zubereitung stellt die Konsumenten vor viele Fragen. Zunehmend sind Fehlentwicklungen in der Produktion und Verarbeitung von Lebensmitteln zu beobachten. Die tägliche Verfügbarkeit einer großen Anzahl von Produkten scheint die Prozesse bis zum fertigen Produkt durchaus auch in eine Richtung zu steuern, die dazu führt dass wir Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse sowie Molkerei- und Getreideerzeugnisse in minderer Qualität erhalten. Der Dreiklang Genuss, Gesundheit und Verantwortung bedeutet Engagement für eine verantwortungsvolle Lebensmittelproduktion sowie eine genussvolle und gesunde Küche.

Die Überzeugung, dass aufgeklärte Menschen Verantwortung für ihre Umwelt übernehmen sollten, ist der Grundgedanke der Kriterien, die der Verein „Food & Health e.V.“ für eine gute Lebensmittelproduktion sowie eine genussvolle und gesunde Lebensmittelzubereitung vorschlägt.

Die Gemeinschaftsverpflegung spielt eine Schlüsselrolle, wie Prof. Dr. Volkmar Nüssler (Jury-Mitglied) bestätigt: „Die oftmals einzige warme Mahlzeit des Tages ist, langfristig betrachtet, die Grundlage für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.“
Die Qualität der Betriebsgastronomie steht dabei in direktem Zusammenhang mit Leistung, Produktivität sowie der Prävention von ernährungsbedingten Krankheiten der Mitarbeiter. Um hochqualifizierte Talente zu gewinnen und zu halten, gewinnt das gastronomische Konzept des Arbeitgebers als wichtiger Teil der gelebten Unternehmenskultur an Bedeutung. Ein gesundes, ausgewogenes Angebot aus frischen, regional erzeugten Produkten und deren kreative und gute Zubereitung spiegelt die Wertschätzung für Mitarbeiter wider. Jurymitglied Prof. Dr. Nicole Graf: „Die Betriebsgastronomie ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des Employer Brandings.“

Führende Unternehmen erkennen diese wichtige Funktion und nehmen ihre Verantwortung als Arbeitgeber und Vorbild wahr, die mit der enormen Bedeutung der innerbetrieblichen Verpflegung (Deutschland: 30 Mio. Essen/Woche) einhergeht. Sie sind Initiator und Multiplikator für eine gesündere Ernährung und einen verantwortungsbewussteren Umgang mit Lebensmitteln. Ein Großteil der Bevölkerung kann so für diese Themen sensibilisiert sowie ein Beitrag für die Erhaltung lokaler landwirtschaftlicher Infrastrukturen geleistet werden.

Projekte

Die Überzeugung, dass immer mehr Menschen Verantwortung für Gesundheit, Tierwohl und Umwelt übernehmen sollten, ist der Grundgedanke der Kriterien, die der Verein „Food & Health e.V.“ für eine gute Lebensmittelproduktion sowie eine genussvolle und gesunde Lebensmittelerzeugung vorschlägt.

Fortbildungsveranstaltungen, Konferenzen und Praxistraining mit IHK-Zertifikat „Manager für nachhaltige Ernährung“

Wir organisieren und initiieren Fortbildungsveranstaltungen sowie Konferenzen. Zusammen mit der IHK Akademie München / Oberbayern haben wir das Praxistraining mit IHK-Zertifikat „Manager nachhaltige Ernährung“ initiiert und führen dieses durch.

IHK Akademie München

Food & Health-Kantinentest

Unser Ziel ist es herausragende Leistungen in der Gemeinschaftsverpflegung auszuzeichnen, ihr eine öffentliche Plattform zu geben, um damit ihrer fundamentalen Bedeutung in der täglichen Ernährungsleistung Rechnung zu tragen. Ein konkretes Projekt ist das mit dem Magazin Focus initiierte Ranking, welches Deutschlands 50 beste Kantinen sucht und auszeichnet.

Food & Health-Kantinentest 2018

Aufklärung & Austausch

Zusammen mit unseren Experten möchten wir aktuelle Themen und Entwicklungen aufgreifen und kritisch hinterfragen. Durch unser Netzwerk können wir Auskünfte zu Experten in den verschiedenen Bereichen geben.

Sie wünschen einen Austausch zu Ihrem Projekt? Schreiben Sie uns unverbindlich unter:

info@food-and-health.org

Über Uns

Vorstand
Food & Health e.V.
Gründungsmitglieder
Food & Health e.V.
Jury - Food & Health
Kantinentest
Fachbeirat - Food & Health
Kantinentest

Theresa Geisel, Vorsitzende

Als langjährig engagiertes Mitglied bei Slow Food International und ersten Erfahrungen mit Großprojekten, wie der Entwicklung und Eröffnung der ersten Slow Food Messe „Markt des guten Geschmacks“ 2007 in Stuttgart mit 70.000 Besuchern, entschied sich Theresa Geisel für ein Wirtschafts- und Politikwissenschaftsstudium an der Zeppelin Universität. Dieses wurde durch einen Master an der Copenhagen Business School mit Spezialisierung auf „Nachhaltigem Wirtschaften“ ergänzt. Seit 2014 arbeitet Theresa Geisel im Bereich nachhaltiger Lebensmittelkonzepte mit Fokus auf die Gemeinschaftsverpflegung. Außerdem trägt sie die inhaltliche und organisatorische Verantwortung für das ECKART foodlab, welches mit 400 Teilnehmern im Wiener Schloss Schönbrunn 2019 seine Premiere feierte. Dieses ist das neue, jährliche Format des Internationalen Eckart-Witzigmann-Preises, der sich für Themen rund um höchste Lebensmittelqualität, Verantwortung, Handwerklichkeit und Lebenskultur engagiert sowie Menschen mit Verdiensten in diesen Bereichen auszeichnet.

Carlo Petrini

Carlo Petrini ist Autor und Begründer der internationalen Slow Food Bewegung. Seine Leitlinien „gut, sauber, fair“ wurden zum Inbegriff einer verantwortungsbewussten und auf Biodiversität ausgelegten Lebensmittelherstellung sowie deren Weiterverarbeitung.

Otto Geisel

Otto Geisel, Koch, Diplom als Hotelbetriebswirt und 25 Jahre Führung eines Hotels mit Sterne-Gastronomie und regional erzeugten Basis-Produkten. Langjährige Vorstandsarbeit bei Slow Food, Publizist, Berater für nachhaltige Lebensmittelkonzepte und öffentlich bestellter, vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Weinen.

Prof. Dr. Volkmar Nüssler

Volkmar Nüssler ist Professor für Innere Medizin und seit 2000 geschäftsführender Koordinator und Vorstandsmitglied des Tumorzentrums München. Neben dieser Funktion setzt er sich insbesondere auch für das Thema „Gesunde, genussvolle Ernährung“ im Kontext mit nachhaltiger Lebensmittelproduktion und Lebensmittelverarbeitung ein. Er hat das Projekt „Koch-App für Tumorpatienten“, die Ernährungsberatungsstelle und den Ernährungsblog für Tumorpatienten ins Leben gerufen. Im Rahmen seiner Funktion wurde auch die AG „Ernährung und Krebs“ eine Plattform für Ärzte und Ernährungswissenschaftler initiiert.

Gregory Emmel

Innerhalb des Food & Health e.V. engagiert Gregory Emmel sich als stellvertretender Vorstand bei der Entwicklung und Durchführung des Food & Health Kantinentests. Nach Stationen im Finanzdienstleistungs- und Beratungssektor, ist er seit 2019 als Geschäftsführer des Wein-Start-Ups GrapeAlliance tätig.

Prof. Dr. Nicole Graf

Rektorin DHBW Heilbronn, Mitbegründerin des Studiengangs BWL-Food Management

Prof. Dr. Volkmar Nüssler

Volkmar Nüssler ist Professor für Innere Medizin und seit 2000 geschäftsführender Koordinator und Vorstandsmitglied des Tumorzentrums München. Neben dieser Funktion setzt er sich insbesondere auch für das Thema „Gesunde, genussvolle Ernährung“ im Kontext mit nachhaltiger Lebensmittelproduktion und Lebensmittelverarbeitung ein. Er hat das Projekt „Koch-App für Tumorpatienten“, die Ernährungsberatungsstelle und den Ernährungsblog für Tumorpatienten ins Leben gerufen. Im Rahmen seiner Funktion wurde auch die AG „Ernährung und Krebs“ eine Plattform für Ärzte und Ernährungswissenschaftler initiiert.

Prof. Jochen Rädeker

Kommunikation­swissenschaftler, Hochschule Konstanz / Strichpunkt Design

Theresa Geisel, Vorsitzende

Als langjährig engagiertes Mitglied bei Slow Food International und ersten Erfahrungen mit Großprojekten, wie der Entwicklung und Eröffnung der ersten Slow Food Messe „Markt des guten Geschmacks“ 2007 in Stuttgart mit 70.000 Besuchern, entschied sich Theresa Geisel für ein Wirtschafts- und Politikwissenschaftsstudium an der Zeppelin Universität. Dieses wurde durch einen Master an der Copenhagen Business School mit Spezialisierung auf „Nachhaltigem Wirtschaften“ ergänzt. Seit 2014 arbeitet Theresa Geisel im Bereich nachhaltiger Lebensmittelkonzepte mit Fokus auf die Gemeinschaftsverpflegung. Außerdem trägt sie die inhaltliche und organisatorische Verantwortung für das ECKART foodlab, welches mit 400 Teilnehmern im Wiener Schloss Schönbrunn 2019 seine Premiere feierte. Dieses ist das neue, jährliche Format des Internationalen Eckart-Witzigmann-Preises, der sich für Themen rund um höchste Lebensmittelqualität, Verantwortung, Handwerklichkeit und Lebenskultur engagiert sowie Menschen mit Verdiensten in diesen Bereichen auszeichnet.

Thomas Camenzind

Gründer und Geschäftsführer von Foodroots, einem Unternehmen für die Entwicklung der Unternehmens-Esskultur.

Gregory Emmel

Innerhalb des Food & Health e.V. engagiert Gregory Emmel sich als stellvertretender Vorstand bei der Entwicklung und Durchführung des Food & Health Kantinentests. Nach Stationen im Finanzdienstleistungs- und Beratungssektor, ist er seit 2019 als Geschäftsführer des Wein-Start-Ups GrapeAlliance tätig.

Otto Geisel

Otto Geisel, Koch, Diplom als Hotelbetriebswirt und 25 Jahre Führung eines Hotels mit Sterne-Gastronomie und regional erzeugten Basis-Produkten. Langjährige Vorstandsarbeit bei Slow Food, Publizist, Berater für nachhaltige Lebensmittelkonzepte und öffentlich bestellter, vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von Weinen.

Boris Rafalski

Unternehmer im Bereich nachhaltiger Lebensmittel, Managing Partner SoulSpice

Johannes Ulrich, Fachbeirat

Aufsichtsratsvorsitzender der Die Menü-Manufaktur Hofmann GmbH und der Becksteiner Winzer eG.

Günther Kuhn, Fachbeirat

Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der K&P Gruppe, einem Beratungs- und Planungsbüro für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsgastronomie.

Burkart Schmid, Fachbeirat

Chefredakteur gv-praxis, der Wirtschaftsfachzeitschrift für die professionelle Gemeinschaftsgastronomie.

Netzwerk

Tumorzentrum München

Das Tumorzentrum München ist eine Einrichtung des Comprehensive Cancer Center München. Derzeit sind 16 Projektgruppen mit insgesamt mehr als 1.500 Mitgliedern aktiv. Es hält Ärzte sowie Betroffene auf dem Laufenden und trägt Sorge dafür, dass sämtliches Wissen verfügbar ist. Es ist somit gleichermaßen eine Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung.

Tumorzentrum München

Witzigmann Academy

Die Witzigmann Academy fördert eine gute und bewusste Koch-, Ernährungs- und Lebenskultur. Ziel der Academy ist es, im Sinnes des Geistes, für den Eckart Witzigmann steht, innovative und zukunftsweisende Erfahrungen und Erkenntnisse der Koch-, Ernährungs- und Lebenskultur bekannt und bewusst zu machen – und zwar sowohl der Fachwelt, als auch der allgemeinen Öffentlichkeit.

Mehr erfahren

Slow Food Stiftung für Biodiversität

Die Slow Food Stiftung für Biodiversität ist das operative Organ für den Schutz von Biodiversität im Bereich der Lebensmittel. Die Stiftung ist in mehr als 100 Ländern aktiv und involviert tausende kleiner Produzenten in ihren Projekten. Weiter erforscht sie Themen wie nachhaltige Landwirtschaft, kleine Fischereien, Tierwohl, Saatgut, GMOs etc.

Mehr erfahren

Universität der gastronomischen Wissenschaften in Pollenzo

Die Universität der gastronomischen Wissenschaften ist eine staatlich anerkannte, private, gemeinnützige Institution. Ihr Ziel ist es ein internationales Forschungs- und Bildungszentrum für die, die im Bereich der Erneuerung von landwirtschaftlichen Methoden, dem Schutz der Biodiversität und dem Aufbau einer elementaren Beziehung zwischen Gastronomie und Agrarwissenschaften arbeiten, zu erschaffen.

Mehr erfahren

Medien

Hier finden Sie eine Auswahl von aktuellen Berichten über den Food & Health e.V. und den Kantinentest.

Titel

Beschreibung

Download

FOCUS
„Deutschland, 12 Uhr, Mahlzeit!“

Aufruf zur Teilnahme am Food & Health-Kantinentest 2018 (32/2017)

FOCUS
„Die besten Kantinen Deutschlands“

Der erste deutschlandweite Food & Health-Kantinentest 2018 (40/2018)

Catering Management
„Die Haltung ist entscheidend!“

Interview mit Otto Geisel zum Food & Health-Kantinentest 2018 (09/2018)

gv-praxis
„Qualitätstest bestanden“

Titelstory zum Food & Health-Kantinentest 2018 (11/2018)

brand eins
„Die Kantine kann für den Bewerber entscheidend sein“

Interview mit dem Food & Health Vorstand zur Idee des Kantinentests (Ausgabe 11 „Qualität“/2019)

Gourmetwelten
„Die besten Kantinen Deutschlands“

Bericht zum ersten deutschlandweiten Food & Health-Kantinentest 2018 (02.10.2018)

BR Abendschau

Bericht und Interview über den Food & Health-Kantinentest 2018 anhand von einem Vor-Ort-Besuch in Bayern (21.11.2018)

FOCUS
„Die besten Kantinen Deutschlands“

Der zweite deutschlandweite Food & Health-Kantinentest 2020 (06/2020)

gv-praxis
„Sterneregen für Betriebsgastronomen“

Der zweite deutschlandweite Food & Health-Kantinentest 2020 (02/2020)

Empfehlungen

Für das gute Produkt

Ein gutes Produkt zeichnet sich für uns durch die drei Slow Food Prinzipien „gut, sauber & fair“ aus. Gut bezieht sich hierbei auf den Geschmack, sauber auf eine verantwortungsbewusste Herstellungsweise, auch unter Berücksichtigung der Prinzipien Regionalität und Saisonalität. Fair wiederum soll die gerechte Bezahlung der Produzenten wiederspiegeln. Zu empfehlen ist dabei besonders der Einkauf auf lokalen Wochen- und Bauernmärkten, auf denen Produzenten ihre Produkte direkt verkaufen. Weiter möchten wir den Einkauf von Bio-zertifizierten Lebensmitteln anregen. Einen Vergleich der unterschiedlichen Siegel finden Sie hier.

Mehr erfahren

Für eine gesunde Zubereitung

Die kostenlose App „HealthFood“ des Tumorzentrums Münchens stellt auf klare Weise einfach zuzubereitende und köstliche Rezepte vor. Die vorgestellten Gerichte sind dabei keineswegs nur für Tumorpatienten, sondern für jeden geeignet, der sich gesund und genussvoll ernähren möchte.

Mehr erfahren

Für gute Produzenten

Speziell beim Einkauf von Fleisch wird deutlich, dass die Qualität nicht nur per Geschmack definiert werden kann, vielmehr ist hier ein großes Augenmerk auf die artgerechte Haltung, die Futtermittel, aber auch auf das Schlachtalter sowie die Schlachtbedingungen elementar wichtig.

Almfleisch Lechner, 82490 Farchant

Produkte: Fleisch vom Charolais-Rind

Bäuer­liche Er­zeu­ger­ge­mein­schaft Schwäbisch-Hall, 74549 Wolpertshausen

Produkte: Vollumfängliches Sortiment mit Spezialisierung auf Schweine- und Rindfleisch

Billesberger Hof, 85452 Moosinning

Produkte: Gemüse, Eier

Brunnenhof, 74653 Künselsau

Produkte: Geflügel, Rindfleisch

Chiemgauhof Locking, 83123 Amerang

Produkte: Geflügel, Schweinefleisch

Dorfkäserei Geifertshofen, 74426 Geifertshofen

Produkte: Heumilch-Käse

Käserei Zurwies, 88239 Wangen

Produkte: Heumilch-Käse, Milchprodukte

Laugenrind Karl Telfser, 39012 Meran (BZ, Südtirol)

Produkte: Fleisch vom Laugenrind

Limpurger Rind, 74532 Ilshofen

Produkte: Rindfleisch vom Limpurger Rind

Murnau Werdenfelser Rind, 83703 Gmund am Tegernsee

Produkte: Rindfleisch vom Murnau Werdenfelser Rind

Poltinger Metzgerladen, 81829 München

Produkte: Lamm, Reh, Fische, Ochsen- und Färsenfleisch